Rheingoldhalle - Congress Centrum Mainz

Fertigstellung 2006



Bei der Erweiterung der Rheingoldhalle 2006 entstand das Congress Centrum Mainz. Variable Beleuchtung wird vor allem durch die Verwendung von zwei verschiedenen Downlighttypen geschaffen. Im Saal werden in einem Deckenmodul 4er Gruppen Downlights zusammen gesetzt, die den Raum trotz der großen Raumhöhe breitstrahlend mit ausreichend Licht erhellen. In der Mitte der Vierer-Gruppe ist jeweils ein engstrahlendes Punktlicht und sorgt für ablesbares Licht auf dem Boden. Durch die freiprogrammierbare Steuerung jeder Leuchtengruppe (KNX/DALI) lassen sich die unterschiedlichsten Lichtbilder und Szenarien abbilden. Im Foyerbereich wird diese Idee der Steuerung wieder aufgegriffen und zusätzlich wird die Wand um den Saal durch ein Aluminiumprofil mit indirekter Beleuchtung nach oben und nach unten abgelöst.